November 07, 2012

Me-Made-Mittwoch 7. November 2012

Heute nehme ich zum ersten Mal am Me-Made-Mittwoch teil, eine tolle Gelegenheit um noch mehr Selbstgemachtes zu tragen. Noch mehr Me-Made-Outfits findet ihr auf dem dazugehörigen Blog. Mein heutiges Outfit besteht aus:

Shirt mit Wasserfall: Me-Made mit Schnitt 130 aus der burda style September 2012
Strickjacke: H & M
Jeans: Levi's (refashioned zu Skinny Jeans)
Stiefel: Karstadt
Tasche: Fossil via TK Maxx

Da ich das Shirt erst letztes Wochenende genäht habe, findet ihr hier noch ein paar mehr Details dazu:




Technische Zeichnung von burdastyle.de

Schnitt: burda style September 2012 Nr. 130

Schnittmodifikation: Wie ihr sicher bemerkt habt, habe ich das Shirt gekürzt und die seitliche Raffung entfernt. Die Ärmel habe ich auch gekürzt.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Nähzeit inkl. Zuschnitt: ca. 3 Stunden

Kosten: Den Stoff habe ich kostenlos von der Arbeit bekommen, wäre sonst auf dem Müll gelandet. So belaufen sich die Kosten nur auf den Faden und den Schnitt.

6 comments:

  1. Sehr schönes Shirt...und der geschenkte Stoff ist ja echt spitze!!!
    So eine Skinny-Jeans-Refashion hab ich neulich auch gemacht und war total begeistert. Geht echt schnell und man hat hinterher das Gefühl, man hätte eine ganz neue Hose!

    Riesenkompliment von mir für dein Outfit!
    Hanna

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar!

      Delete
  2. Das Shirt ist echt selbst genäht?! Respekt, ich bin ein Bisschen neidisch ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Brauchst du gar nicht zu sein, der Schnitt ist wirklich einfach. Das kriegst du ganz sicher auch hin!

      Delete
  3. Hach, ich will auch eine Arbeit, bei der ich Stoff mitnehmen kann ;) Als was arbeitest Du?

    Ein tolles Outfit! Das Shirt habe ich auch genäht und find es immer noch sehr schön.

    Dein Blog find ich auch sehr interessant, da geh ich gleich mal stöbern.

    Liebe Grüße
    Sindy

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Sindy,

      danke für deinen lieben Kommentar!

      Ich arbeite im Kreativeinkauf für eine Bekleidungsfirma. Die Stoffe sind meist kleine Abschnitte, die von Stofflaschen stammen. Aber es läßt sich immer was draus zaubern :)

      LG Julia

      Delete